Deutsch-israelischer Dialog

1999 gründete Hubert Burda das „Hubert Burda Center for Innovative Communications“ an der Ben Gurion University of the Negev in Beer Sheva. Neben der wissenschaftlichen Lehre und der studentischen Ausbildung fördert das Center den interdisziplinären Austausch zwischen israelischen und europäischen Wissenschaftlern, Hightech-Unternehmern und Politikern zu gesellschaftlich relevanten Zukunftsthemen – wie z. B. dem Iconic Turn.

Wichtiges Forum des „Hubert Burda Center for Innovative Communications“ ist die Konferenz „Cool People in the Hot Desert“. In diesem Rahmen veranstaltete das Center zusammen mit der Hubert Burda Stiftung im Mai 2004 die Exkursion „Iconic Worlds – more than what we see“. Hochkarätige internationale Vertreter aus Forschung, Medien, Politik, Kunst und Wirtschaft besuchten israelische wissenschaftliche Institutionen, Unternehmen, Software-Schmieden und Künstler-Laboratorien. Leitthema waren die neuesten praktischen Anwendungen des Iconic Turn und die zunehmende Bedeutung der Visualisierung in Medien, Medizin, Entertainment und Militärtechnologie. Israel nimmt bei der Entwicklung der dafür notwendigen Software eine weltweit führende Position ein.

http://burdacenter.bgu.ac.il

Felix Burda StiftungDarmkrebsmonatBurda Akademie zum|Dritten JahrtausendIconic TurnCenter for Innovative|CommunicationsPetrarca PreisEuropäischer Übersetzerpreis|OffenburgKulturtheorie und|NeuroforschungProf. Dr. Martin KurthenProf. Dr. Wolfgang UllrichProf. Dr. Heiner MühlmannProf. Dr. Dr. Thomas|     GrunwaldSenator- Ehrenamtspreis